Lotto 6 aus 49

Wer sich für die Historie des Lottospieles Lotto 6 aus 49 interessiert, der wird unter folgender Seite von Wikipedia fündig: Lotto Historie

Lotto 6 aus 49An dieser Stelle wird nur kurz auf das Deutsche Lotto 6 aus 49 eingegangen. Betreiber des Lotto 6 aus 49 ist der Deutsche Lotto- und Totoblock. Zur Zeit (Stand April 2013) beträgt der Spieleinsatz für einen Tipp pro Lottoziehung 0,75 EUR. Zusätzlich wird noch eine Bearbeitungsgebühr von höchstens 0,35 EUR pro Tipp und Ziehung erhoben.
Die Ziehung der Lotto Gewinnzahlen erfolgt jeweils Samstags und Mittwochs am Abend unter notarieller Aufsicht.
Am Ziehungstag werden zu den 6 Gewinnzahlen noch eine Zusatzzahl und eine Superzahl ermittelt. Sinn der Zusatzzahl ist die Erhöhung der Gewinnklasse bei kleineren Gewinnen. Die gezogene Superzahl wird aus den Zahlen 1 bis 10 ermittelt. Wenn die Superzahl und die 6 Gewinnzahlen vom Spieler richtig getippt wurden, stellt das die höchste Gewinnstufe dar. Stimmt die Superzahl nicht und hat der Spieler 6 Richtige fällt er in die Gewinnklasse zwei. Die gezogene Superzahl muss dabei mit der Spielscheinnummer übereinstimmen.

Wenn es vorkommt, dass für eine Gewinnklasse kein Gewinner ermittelt werden konnte, wird der Erlös in den Jackpot verschoben. Dieser Jackpot kann weiter anwachsen, bis sich in der jeweiligen Gewinnklasse ein Gewinner mit richtigen Gewinnzahlen findet. Dann wird der Jackpot zuzüglich der normalen Gewinnsume ausgeschüttet.
Eine Ausnahmesituation ist dann, wenn es keinen Gewinner der Klasse 2 gibt (Superzahl falsch) aber einen in der höchsten Gewinnklasse 1 (richtige Superzahl). In diesem Fall wird die Gewinnsumme aus Klasse 2 nicht in den Jackpot verschoben, sondern addiert sich zur Summe von Gewinnklasse 1.

Die Lotto 6 aus 49 Gewinnklassen

Klasse erforderlich Wahrscheinlichkeit Einzelgewinn in EUR
Klasse I 6 plus Superzahl 0,000000715% 5.243.931
Klasse II 6 ohne Superzahl 0,00000644% 466.127
Klasse III 5 plus Zusatzzahl 0,0000429% 43.699
Klasse IV 5 ohne Zusatzzahl 0,00180% 2.705
Klasse V 4 plus Zusatzzahl 0,00451% 166
Klasse VI 4 ohne Zusatzzahl 0,0924% 41
Klasse VII 3 plus Zusatzzahl 0,123% 24
Klasse VIII 3 ohne Zusatzzahl 1,64% 10

Die ausführliche Tabelle gibt es hier: Wikipedia

Besonderheiten bei der Gewinnermittlung und Ausschüttung:

  • Ist die Gewinnsumme einer niedrigeren Gewinnklasse höher als in einer höheren Klasse, so werden die Gewinnsummen zusammengelegt und gleichermaßen verteilt.
  • Wird bei 13 aufeinanderfolgenden Ziehungen der Lottozahlen für eine Gewinnklasse kein Gewinner ermittelt, erfolgt eine Zwangsausschüttung. Bei dieser Zwangsausschüttung wird die komplette Gewinnsumme aller vorherigen Ziehungen für diese Gewinnklasse auf die nächst niedrigere Gewinnklasse verteilt, in der ein Gewinner ermittelt werden kann.

 

Hinterlasse eine Antwort